Einzel-Coaching auf Anfrage

Team-Coaching „Potentialförderung“

Kompetenzerweiterung – Wir wollen mehr als nur Probleme lösen

Was erwartet Sie?

Wie lösen Teams Probleme, wie gehen sie an Aufgaben heran, welche Strategien finden Verwendung, sind sie sich ihres Potentials bewusst?

 

Bei genauer Betrachtung wird deutlich, dass Menschen grundsätzlich die Fähigkeit besitzen Probleme zu lösen, indem sie auf vorhandene Ressourcen zurückgreifen oder neue etablieren. Fragt man einzelne Personen oder Teams gezielt danach, wie sie zu einer Lösung gekommen sind, so ist dem überwiegenden Teil nicht bewusst, welche Strategien Ziel führend waren und welche verworfen wurden. Zudem werden Teil-Erfolge als solche nicht wahrgenommen, weil sie zu unbedeutend erscheinen. Unbewusst verlaufende Lösungsprozesse können so nicht auf ähnlich gelagerte Problembereiche oder neue Situationen transferiert und entsprechend modifiziert werden. Zudem fehlt der Blick auf die eigene Handlungskompetenz und damit die Möglichkeit sich weiter zu entwickeln.

 

Teamprobleme zu lösen und wieder zu einem entspannten Miteinander zu kommen ist die eine Seite des Positiv-Coachings. Die viel Spannendere bezieht sich auf die Weiterentwicklung eines Teams Richtung Erfolgskurs.

 

Wer weiß (Einzelner oder Gruppe), wie etwas funktioniert, entwickelt eher Motivation, dieses Wissen in entsprechendes Handeln einfließen zu lassen - insbesondere dann, wenn das veränderte Verhalten von der Umwelt registriert und entsprechend gewürdigt wird.

 

Napoleon Hill, international bekannter Buchautor, der sich mit dem Wesen erfolgsverhindernder Verhaltensweisen beschäftigte, schreibt dazu:

 

“ Die Verwirklichung des ehrgeizigsten Zieles erfordert von Ihnen nicht mehr Kraft und Ausdauer, als nötig ist, um ein unbefreites, mittelmäßiges Leben zu führen.“

Ihr Leben ist zu wertvoll, um acht Stunden am Tag und fünf Tage in der Woche mit Unlust zu verbringen. Arbeitszeit ist Lebenszeit.

Das Coaching wird ganz individuell auf die Bedürfnisse der jeweiligen Teilnehmergruppe abgestimmt und beginnt idealerweise mit einem eintägigen Intensivseminar, in dem die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit den Grundlagen von „Potentialförderung“ vertraut gemacht werden.

Im zweiten Teil, dem eigentlichen Coaching, treffen sich die Teilnehmer zu regelmäßigen Terminen (120 Min.) und erhalten gezielte Informationen zu Schwerpunktthemen, um das Gelernte im Alltag erfahrbar zu machen und die Inhalte zu vertiefen. Während des Coaching-Prozesses wird darauf hin gearbeitet, dass sich die Gruppe nach Abschluss der Maßnahme in größeren Zeitabständen zu Teamsitzungen trifft und sich wechselseitig motiviert, „Neues“ auszuprobieren.